Stark konzentrierte Rotweine aus Kalifornien sind die Kraftprotze an Frucht, mächtigem Körper bei warmer Eleganz

Das spezielle kalifornische Klima und die Böden sorgen bei den Weinen hier für eine enorme Konzentration. Dann verstehen sich die Winzer auch noch auf die Kunst  des Ausbaus und des Verschnitts und schon genießt man einen Spitzenwein.

Als größtes amerikanisches Anbaugebiet genießt Kalifornien große Beachtung und spätestens seit den 70er Jahren konnten sich die Weine auf dem Weltmarkt fest etablieren.

Und hier kann man es fast wörtlich nehmen wenn man von einem Geschenk des Himmels spricht, denn es war ein Franziskaner Pater der im 1700 Jahrhundert den Startschuß für den amerikanischen Traum gab. Da Pater Serra  in seiner Missionsstation Messwein benötigte legte er den ersten Weinberg an und dies setzte er bei den Gründungen der weiteren Missionsstationen so fort. Die erste Sorte, die wohl aus dem nahen Mexiko stammt, nannte er – wie könnte es anders sein? – Mission. In späteren Jahren wurden dann Reben aus dem europäischen Ausland durch weitere Einwanderer eingeführt. Leider gingen viele dieser Reben durch die eingeschleppte Reblaus ein. Nur die bereits vorhandenen amerikanischen Stöcke überlebten. Der Pioniergeist war geweckt und die Weinmacher suchten nach immer besseren Methoden um Reben zu kreuzen, zu veredeln und resistent zu machen. Wäre 1922 nicht die große Prohibition gekommen, dann hätte sich die USA sicher schon früher einen Namen im Weinbusiness gemacht. Aber der Grundstein war gelegt und so begann nach Aufhebung des Alkoholverbots die Erfolgsgeschichte des kalifornischen Weins.

Heute bringen besonders die Trauben von Cabernet Sauvignon, Merlot und natürlich die „Nationalrebe“ Zinfandel die großen Rotweine hervor. Der moderne Weinbau ist seit 1980 in sogenannte AVAs – american viticultural areas – also Appellationen eingeteilt. Das Weinbaugesetz  folgt strengen Regeln und so müssen 75% der Trauben aus der auf dem Flaschenetikett angegebenen Appellation stammen. 

So sind die kräftigen vollmundigen Rotweine, ob reinsortig, als Cuvee oder gern auch aus dem Holz, ein großer Exportschlager.

Das spezielle kalifornische Klima und die Böden sorgen bei den Weinen hier für eine enorme Konzentration. Dann verstehen sich die Winzer auch noch auf die Kunst  des Ausbaus und des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stark konzentrierte Rotweine aus Kalifornien sind die Kraftprotze an Frucht, mächtigem Körper bei warmer Eleganz

Das spezielle kalifornische Klima und die Böden sorgen bei den Weinen hier für eine enorme Konzentration. Dann verstehen sich die Winzer auch noch auf die Kunst  des Ausbaus und des Verschnitts und schon genießt man einen Spitzenwein.

Als größtes amerikanisches Anbaugebiet genießt Kalifornien große Beachtung und spätestens seit den 70er Jahren konnten sich die Weine auf dem Weltmarkt fest etablieren.

Und hier kann man es fast wörtlich nehmen wenn man von einem Geschenk des Himmels spricht, denn es war ein Franziskaner Pater der im 1700 Jahrhundert den Startschuß für den amerikanischen Traum gab. Da Pater Serra  in seiner Missionsstation Messwein benötigte legte er den ersten Weinberg an und dies setzte er bei den Gründungen der weiteren Missionsstationen so fort. Die erste Sorte, die wohl aus dem nahen Mexiko stammt, nannte er – wie könnte es anders sein? – Mission. In späteren Jahren wurden dann Reben aus dem europäischen Ausland durch weitere Einwanderer eingeführt. Leider gingen viele dieser Reben durch die eingeschleppte Reblaus ein. Nur die bereits vorhandenen amerikanischen Stöcke überlebten. Der Pioniergeist war geweckt und die Weinmacher suchten nach immer besseren Methoden um Reben zu kreuzen, zu veredeln und resistent zu machen. Wäre 1922 nicht die große Prohibition gekommen, dann hätte sich die USA sicher schon früher einen Namen im Weinbusiness gemacht. Aber der Grundstein war gelegt und so begann nach Aufhebung des Alkoholverbots die Erfolgsgeschichte des kalifornischen Weins.

Heute bringen besonders die Trauben von Cabernet Sauvignon, Merlot und natürlich die „Nationalrebe“ Zinfandel die großen Rotweine hervor. Der moderne Weinbau ist seit 1980 in sogenannte AVAs – american viticultural areas – also Appellationen eingeteilt. Das Weinbaugesetz  folgt strengen Regeln und so müssen 75% der Trauben aus der auf dem Flaschenetikett angegebenen Appellation stammen. 

So sind die kräftigen vollmundigen Rotweine, ob reinsortig, als Cuvee oder gern auch aus dem Holz, ein großer Exportschlager.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Beringer Rotwein Cabernet Sauvignon Stone Cellar
Beringer Cabernet-Sauvignon 2015 Stone Cellars
Fruchtig, saftig, harmonisch und kräftig, beerige Aromen und leicht zugänglich.
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Angeschaut