✔ Risikofrei Einkaufen | Trusted Shop
Paypal-Logo Giropay-Logo Mastercard-Logo SEPA VISA
Kostenloser Versand ab 90 €
Service +49 2921 769 7850
Mindestbestellwert 25 €

Chardonnay liebt die Welt - wir bei gallier.de informieren

Ursprünglich eine zufällige Kreuzung aus Pinot und Gouais Blanc, gehört die weisse Traube zu den am meisten verbreiteten Burgunder Rebsorten, sowie viele andere Sorten z.B. Aligoté, Auxerrois und Melon de Bourgogne, Pinot Gris (Grauer Burgunder), Pinot Blanc (Weisser Burgunder), die ähnliche Aromen hervorbringen. Die Ausbreitung des  Chardonnay erstreckt sich auf nahezu alle Gebiete der Welt. Der Chardonnay wächst in nahezu jedem Untergrund, bringt dessen eigenständigen Geschmack gut zum Ausdruck, sein Körper ist meist reichhaltig und der Geschmack lässt sich durch den Ausbau in Barrique wunderbar beeinflussen und verstärken.

Sein Duft kommt dem von Apfel, Melone, verschiedenen Zitrus, weisse Blüten und Heu nahe. Dabei gibt es durchaus ganz verschiedene Prägungen, je nach Anbaugebiet kann der Boden eine entscheidende Rolle spielen. Dabei kann man sagen, dass je hochwertiger der Wein, desto spezieller ist das Gebiet und de lage des Weinbergs.

Wenn Sie die berühmten Lagen des Burgund nehmen und verkosten, werden Sie die Vielfalt dieser Traube zu schätzen lernen. Der Geschmack reicht hier von bombastisch mächtigen, gereiften Puligny Montrachet bis zu den mineralisch zugespitzten Chablis.

Erneut müssen wir das Burgund oder Frankreich an sich, als Wiege des Weinbaus nennen, denn der Chardonnay stammt von hier, ebenso wie der Nabensgeber, ein Ort namens Chardon. Wenn man den Geschmack eines Chardonnay bemisst, nimmt man den Wein aus Frankreich und vergleicht diesen mit dem Wein aus Italien, Kalifornien, Chile, Argentinien, Südafrika, Neuseeland oder Australien. Sehr oft , gerade bei den günstigen Weinen, findet man keine all zu grossen Unterschiede, daher bleiben wir hier meistens den europäischen Winzern treu, anstatt die globalen, winzigen Preisunterschiede der Neue Welt Weine zu Lasten des Verkehrs  aus zu nutzen. Bei den sehr ordentlichen Qualitäten, ertragsreduzierter Weine aus Kalifornien oder Argentinien, ausgebaut im Fass oder Barrique, lassen sich aber durchaus wunderbare Schnäppchen im Vergleich zu den grossen Lagen aus Frankreich machen.

In Deutschland ist der Chardonnay noch nicht so lange im Anbau vertreten, die Flächen sind klein. Da all unsere nachbarn schon lange und in grossem Umfang Chardonnay anbaut und auch durch das mildere Klima etwas begünstigt sind, könzentrieren sich die Deutschen auf die heimischen Sorten, wie Riesling, Grauer Burgunder und Weisser Burgunder. Chardonnay wir in Italien meist sehr erfolgreich in Südtirol, Venetien, Friaul, Apulien und Sizilien angebaut. In Frankreich fast überall mit sehr schönen, regionalen Prägungen, wobei die Rhône, das Languedoc, das Maconaise sehr schöne Weine, oft auch für recht kleines Geld, anbietet. Hier können auch große Genossenschaften, wie Marrenon glänzen.

Empfehlung Weinhäuser aus dem Burgund: Chanson

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.